Kopfbild

Seite [1] 2 3 ... Ankündigung - #157 gelöscht am 25.05.17
News 25.05.2017 Ankündigung

Die neuen Vereinsmeister stehen fest.
Klaus Richter wird bei den Erwachsenen Vereinsmeister, bei den Kinder und Jugendlichen teilen sich Janek Kugler und Sarah Winkler den Titel.
 
gültig bis: 25.05.2018

News 23.05.2017 Das Aus in der zweiten Runde von Robert Winkler

Das Aus in der zweiten Runde

Am Unmöglichen nur knapp gescheitert

Nach dem Titel des Kreismeisters U12 des Schachkreises Ingolstadt-Freising, wollten die jungen Schachcracks des SK Neuburg um Mannschaftsführer Jonah Kugler nun auch bei den bayerischen Mannschaftsmeisterschaften ein Ausrufezeichen setzen.


Bei insgesamt 32 teilnehmenden Mannschaften wurden dem SK Neuburg in der ersten Runde die Mannschaften von SF Augsburg, VfL Leipheim und Post SV Memmingen zugeteilt. Nach knappen Siegen gegen Augsburg und Leipheim und einem Unentschieden gegen Memmingen qualifizierte sich der SK Neuburg erwartungsgemäß als Gruppensieger neben Memmingen für die zweite Runde. In dieser warteten neben dem SK Freising mit dem SC Tarrasch München und der SC Vaterstetten-Grasbrunn zwei Hochkaräter. Nach dem eingeplanten Sieg gegen Freising, der mit 2,5 zu 1,5 sehr knapp ausfiel, spielte Neuburg nun gegen München, welcher seinerseits Vaterstetten mit 4:0 klar besiegte. Hier zog an Brett 1 Vincent Scholz gegen einen der besten Spieler Bayerns, Maximilian Ponomarev, erwartungsgemäß den Kürzeren. Nachdem an Brett 2 Daniel Kárpáti und an Brett 3 Jonah Kugler überraschend ihre beiden Spiele gewinnen konnten, lag die Sensation in der Luft. Jedoch mussten sie noch eine Stunde zittern, bis an Brett 4 Sarah Winkler ihre Partie, trotz akuter Zeitnot, mit einem schönen Mattangriff gewinnen konnte und somit den vielumjubelten 3:1 Sieg unter Dach und Fach brachte. Nachdem Vaterstetten seine Partie gegen Freising mit 4:0 gewann, war klar, dass bereits eine knappe Niederlage mit 1,5 zu 2,5 zum Einzug ins Halbfinale reichen würde. Leider konnte Neuburg seine Topleistung von der zweiten Partie nicht wiederholen und verlor mit 1:3 gegen Vaterstetten. Da auch München gegen Freising gewann, war Neuburg zwar mit München und Vaterstetten punktgleich, schied aber aufgrund der schlechteren Brettpunktzahl knapp aus und verpasste somit das Mannschaftshalbfinale. Zu diesem sehr guten Ergebnis trugen auf Brett 1 Vincent Scholz 0,5, auf Brett 2 Daniel Kárpáti 3, auf Brett 3 Jonah Kugler 4 und auf Brett 4 Sarah Winkler 6 Punkte bei.

Bild von links: Sarah Winkler,Jonah Kugler,Daniel Karpati und Vincent Scholz.

News 08.05.2017 Aufstieg in die Bezirksliga von Robert Winkler

Aufstieg in die Bezirksliga

Nach zwei Niederlagen sieben Siege in Folge

Nach der Fusion der beiden Neuburger Schachvereine zum SK Neuburg, hatten die beiden neuformierten Mannschaften vor allem zu Beginn der Saison große Probleme zu lösen. Insbesondere der teils überraschende und kurzfristige Abgang von drei Leistungsträgern der ersten Mannschaft, brachte die sportlichen Ziele durcheinander.


Die erste Mannschaft um Mannschaftsführer Klaus Richter, die als klarer Meisterschaftsfavorit der Kreisliga in die Saison startete, musste so gleich zu Beginn der Saison zwei Niederlagen hinnehmen und der Aufstieg schien in weite Ferne gerückt zu sein. Jedoch konnte sich die Mannschaft stabilisieren und auch dank des starken Neuzugangs Juan Vaccaroni, der 3,5 Punkte aus 4 Spiele holte, eine tolle Aufholjagd starten und alle restlichen sieben Spiele gewinnen. So wurde Neuburg in der Kreisliga hinter Beilngries zweiter und kann, aufgrund des Aufstiegsverzichtes von Beilngries, den ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Neben Vaccaroni holten vor allem Christian Liesecke (5,5 aus 9 Spielen), Stefan Walter (4,5/6), Klaus Richter (5/8), Bernd Schmidt (5/9), Dennis Müller (2/5), Zoltan Danyi (2/8) und Günter Löchel (5/9) die erforderlichen Punkte. Die zweite Mannschaft um Mannschaftsführer Robert Winkler machte sich zu Beginn der Saison kaum Illusionen, ob sie die A-Klasse halten können. Zu sehr war sie geschwächt, durch die Abgänge der ersten Mannschaft, welche immer wieder aus Spielern der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden mussten. So begann auch hier die Saison mit schmerzhaften Niederlagen. Mit einem ungeheuren Willen sammelte die Zweite aber Punkt um Punkt, so dass am letzten Spieltag mit dem 4,5 zu 3,5 Sieg über den VFB Friedrichshofen II der Klassenerhalt gefeiert werden konnte. Hierbei trugen Wolfgang Scher (2/7), Peter Lautner (3/7), Felix Hackner (2/6), Herbert Wagner (3/8), Robert Winkler (6,5/7), Julio Pareja (5/7) und Alfred Müller (3,5/9) maßgeblich zu diesem Erfolg bei.
Bild von links: Manfred Mitschka, Günter Löchel, Stefan Walter, Christian Liesecke, Klaus Richter, vorn Felix Hackner, hinten Robert Winkler und Peter Lautner.

News 07.05.2017 Neuburger Schachmädchen spielten in Neumarkt von Robert Winkler

Neuburger Schachmädchen spielten in Neumarkt

Mannschaftsmeisterschaften der U 14 Mädchen

Bei den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften der U 14 Mädchen in Neumarkt, traten Laura Pareja Ramos, Sarah und Nicole Winkler sowie als Gastspielerin Amelie Deller vom SK Ingolstadt an. Leider nahmen dieses Jahr neben dem SK Neuburg nur noch der Gastgeber, der SK Neumarkt und der SC Vaterstetten-Grasbrunn an.


In der ersten Partie spielte Neuburg gleich gegen den Favoriten aus Neumarkt, welcher dieses Turnier, die letzten zwei Jahre gewinnen konnte. Am Spitzenbrett stand Amelie leider relativ schnell auf verlorenem Posten gegen die Gastspielerin der Neumarkter, Jana Bardorz, welche rund 600 DWZ Punkte mehr aufzuweisen hatte. Auch Sarah geriet im Mittelspiel gegen Maria Schilay (immerhin Dritte bei den Bayerischen Meisterschaften U14) schnell ins Hintertreffen und verlor dann in Zeitnot durch ein paar ungenaue Züge. Laura konnte zwar einen eingestellten Turm ihrer Gegnerin einverleiben, aber diesen Vorteil nicht ins Ziel retten. Nachdem auch Nicole relativ schnell verlor, ging diese Begegnung deutlich mit 4:0 an die routinierten Gastgeberinnen. In der zweiten Partie ging es nun um den Vizemeistertitel und das Startrecht für die deutsche Mädchenmannschaftsmeisterschaft U14 w. Hier spielte Amelie gegen die Bayerische Vizemeisterin U 14 Liliane Pavlov, die ebenfalls rund 600 DWZ Punkte mehr aufzuweisen hatte, eine bärenstarke Partie. So konnte sie lange gegen die routinierte Gegnerin klasse mithalten. Erst Ende des Mittelspiels konnte Pavlov einen kleinen Vorteil erspielen, den sie nach und nach ausbaute und schließlich zum Sieg verwerten konnte. Nachdem Laura und Nicole relativ schnell und klar verloren, lag Neuburg bereits mit 0:3 hinten, so dass Sarah trotz einer leicht besseren Stellung ihrer Gegnerin ein Remis anbot um noch das tolle Wetter draußen zu genießen. Somit ging auch die zweite Partie relativ deutlich mit 0,5 zu 3,5 verloren.

News 22.04.2017 Sarah Winkler holt sich den Bayerischen Vizemeistertitel von Robert Winkler

Sarah Winkler holt sich den Bayerischen Vizemeistertitel

In der letzten Runde war auch der Meistertitel zum greifen nahe, nur die schlechte Wertung ihrer Gegnerin verhinderte die Sensation

Vom 17. bis zum 21. April fanden die diesjährigen Bayerischen Schacheinzelmeisterschaften der Mädchen auf der mittelfränkischen Burg Wernfels statt.


Sarah Winkler vom SK Neuburg, welche sich durch den zweiten Platz bei der Oberbayerischen für dieses Turnier qualifizierte, gehörte als auf Platz sechs gesetzte Spielerin zum erweiterten Favoritenkreis in der U 10 w. Nach einem guten Start ins Turnier, bei der Sarah u.a. auch die auf drei gesetzte Siri Prinzen vom SC Tarrasch München schlagen konnte, setzte es gegen die bärenstarke spätere Turniersiegerin Lin Englert vom TV Großostheim eine schmerzhafte Niederlage. Das darauf folgende Spiel gegen die topgesetzte Vanessa Heinze vom SC Ammersee war nun schon richtungsweisend, ob Sarah nun ins Mittelfeld zurückrutschte oder sich in der Spitzengruppe festsetzen konnte. Nach einem dreistündigen spannenden Kampf rang Sarah ihre Angstgegnerin, gegen die sie in der Oberbayerischen noch zweimal knapp unterlag, nieder. Danach ließ Sarah nichts mehr anbrennen und gewann auch noch die restlichen drei Spiele, davon zwei gegen besser gesetzte Spielerinnen, recht souverän. Somit erzielte Sarah in ihrer noch jungen Schachkarriere mit dem zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft ihren bisher größten Erfolg.
Als zusätzlichen Bonus erhält Sarah auch das Startrecht für die Deutschen Schacheinzelmeisterschaften, welche im Juni im hessischen Willingen stattfinden werden.

Bildunterschrift:
Sarah Winkler ist sichtlich zufrieden über den Bayerischen Vizemeistertitel im Schach und das errungene Startrecht für die Deutsche Meisterschaft!

News 26.03.2017 Jugend des Schachklubs Neuburg nun in der Bezirksliga von Günter Löchel

Jugend des Schachklubs Neuburg nun in der Bezirksliga

Jugendliche feiern vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga

Nach einer souveränen Saison feiert die Jugendmannschaft des SK Neuburg vorzeitig und unangefochten die Meisterschaft der U16-Kreisliga des Schachkreises Ingolstadt-Freising. Gleichzeitig bedeutet dies den Aufstieg in die Bezirksliga Oberbayern, in der Mannschaftführer Janek Kugler, Vincent Scholz, Daniel Karpati und Jonah Kugler ihre Vereinsfarben vertreten.


In der noch laufenden Saison räumte die Schachjugend des SK Neuburg so ziemlich alles ab, was es zu gewinnen gab. So auch in der höchsten Jugendklasse des Schachkreises Ingolstadt-Freising. Ohne Niederlage, mit bis jetzt acht Mannschaftssiegen, holten die Neuburger Youngsters die Meisterschaft mit großem Vorsprung nach Neuburg. Während das Team in der vergangenen Saison noch im oberen Mittelfeld kämpfte, kristallisierte es sich heuer als klarer Meisterschaftsfavorit heraus. Am erfolgreichsten waren dabei: Vincent Scholz mit 6 Siegen aus 6 Spielen, Jonah Kugler mit 6 aus 7, Janek Kugler mit 4,5 aus 6 und Daniel Karpati mit 5,5 aus 8 Spielen. Aufgrund ihrer Altersstruktur (Durchschnittsalter 11 Jahre) dürfen die Schachtalente noch einige Jahre in dieser Altersklasse spielen. Nun stehen in der neuen Saison Auswärtsspiele an, die auch in den Alpenraum oder beispielsweise nach Tegernsee führen. Das erklärte Ziel für die kommende Saison ist der Klassenerhalt und vielleicht ein bisschen mehr, das zumindest haben sich die Spieler der Mannschaft vorgenommen. Etwas an ihren Möglichkeiten vorbeigeschrammt ist die 2. Mannschaft mit Sebastian Stadlmeier, Victor Pareja Ramos, Sarah Winkler und Laura Pareja Ramos. Sie fand in der noch laufenden Saison, nach anfänglichen Startschwierigkeiten, immer besser ins Rennen und wäre bei heutiger Gegenüberstellung mit der Ersten ein ernstzunehmender Gegner.

Zum Bild:
Souverän sicherte sich die Jugendmannschaft des Schachklubs Neuburg die Meisterschaft in der Kreisliga und den Aufstieg in die Bezirksliga Oberbayern. Von links: Jonah Kugler, Janek Kugler, Daniel Karpati und Vincent Scholz.

News 06.03.2017 Sarah Winkler wird oberbayerische Vizemeisterin von Robert Winkler

Sarah Winkler wird oberbayerische Vizemeisterin

Alle Teilnehmer haben sich in der DWZ-Rangliste verbessert

Vom 01. bis zum 04. März fanden die diesjährigen Oberbayerischen Schacheinzelmeisterschaften der Jugend in Riedenburg statt. Mit gleich fünf Spielern war der SK Neuburg dieses Jahr sehr stark vertreten.


Janek Kugler war in der U14 in einem 16er Teilnehmerfeld auf Rang 11 gesetzt. Er bezwang zwar alle Gegner, die schlechter gesetzt waren, aber gegen bessere Spieler gelang ihm lediglich ein Remis, was in der Endabrechnung ein doch beachtlicher 8. Platz bedeutete. Mit den auf Platz 9 bzw. 12 gesetzten Dániel Kárpáti und Jonah Kugler kämpften gleich zwei Neuburger um eine gute Platzierung in einem 14er Feld. Vor allem Daniel hatte Pech mit den Gegnern. In den ersten Spielen hatte er es sofort mit den drei späteren Erstplatzierten zu tun, wobei Dániel dem Drittplatzierten eine bittere Niederlage zufügen konnte, die ihm den Turniersieg kostete. Von den nächsten vier Spielen konnte er drei gewinnen, allerdings verlor er ausgerechnet gegen seinen Vereinskameraden Jonah, was ihm in der Schlussabrechnung ein Platz auf dem Treppchen kosten sollte. So verblieb ein etwas unglücklicher 9. Platz. Jonah konnte insgesamt drei seiner sieben Spiele gewinnen und wurde 11. Mit gleich zehn zu absolvierenden Partien hatten in der U10 w Sarah und Nicole Winkler Schwerstarbeit zu verrichten. Die zum Favoritenkreis gehörende Sarah konnte insgesamt acht ihrer zehn Partien gewinnen. In der entscheidenden Partie gegen die Topfavoritin Vanessa Heinze vom SC Ammersee konnte sie eine günstige Endspielstellung nicht gewinnen und unterlag aufgrund einiger ungenauer Züge sogar noch. Dabei hätte ihr ein Remis zum Turniersieg gereicht. Trotzdem kann sie mit dem zweiten Platz in ihrem ersten überregionalen Turnier sehr zufrieden sein. Als Bonus qualifizierte sie sich für die Bayerischen Meisterschaften vom 17.04.-21.04. Nicole belegte einen guten vierten Rang und brachte dabei das Kunststück fertig, Vanessa Heinze ein sensationelles Unentschieden abgetrotzt zu haben. Neben Sarah Winkler in der U10w qualifizierten sich für die Bayerischen Meisterschaften vom Kreis Ingolstadt-Freising in der U18w Sarah Hausmann vom MTV Ingolstadt, in der U14 Maximilian Lohr vom TSV Mainburg und in der U16 Marcel Daoud vom SK Freising.
Bildunterschrift:
Dániel Kárpáti, Nicole Winkler, Janek Kugler, Vizemeisterin Sarah Winkler und Jonah Kugler (von links) freuten sich über ihr gutes Abschneiden bei der Oberbayerischen Meisterschaft.

News 14.02.2017 Neuburger Schachjugend weiter auf Meisterkurs von Robert Winkler

Neuburger Schachjugend weiter auf Meisterkurs

offizielle Trikotübergabe

Nachdem die U12 des Schachklub Neuburg diese Saison bereits den Titel des Kreismeisters im Schachkreis Ingolstadt Freising gewonnen hat, ist die U16 nun ebenfalls auf dem besten Weg, auch den zweiten Jugendtitel nach Neuburg zu holen. Nach dem fünften von neun Spieltagen liegt der SK Neuburg mit 10:0 Punkten schon deutlich vor dem VFB Friedrichshofen und dem SK Ingolstadt mit jeweils 7:3 Punkten auf den ersten Platz. Der Aufstieg in die Bezirksliga sollte für die jungen Schachcracks nur eine Formsache sein, sofern sie die bisher gezeigten Leistungen auch künftig bestätigen können. Die zweite U16 Mannschaft des SK Neuburg liegt mit 1:9 Punkten derzeit noch auf dem letzten Platz. Bei dieser Mannschaft geht es aber hauptsächlich darum, den Jugendlichen Spielpraxis zu geben, um sie langsam an die erste Mannschaft heranzuführen.


Bildunterschrift:
Der neue Hauptsponsor Malermeister Matthias Kölbl (rechts) bei der offiziellen Trikotübergabe an die Neuburger Schachjugend Jonah Kugler, Daniel Kárpáti, Janek Kugler, Sarah Winkler, Dominik Färber, Laura Pareja (von vorne links) und Sebastian Stadlmeier (hinten links)

News 14.01.2017 Einladung zur offenen Vereinsmeisterschaft 2017 von Günter Löchel

Einladung zur offenen Vereinsmeisterschaft 2017

Teilnahmeberechtigt ist jeder, der Spaß an diesem Spiel hat.

Am Mittwoch, den 25.01.2017, beginnt um 16.30 Uhr für Kinder und Jugendliche und um 19.30 Uhr für Erwachsene die diesjährige offene Vereinsmeisterschaft des Schachklub Neuburg e.V.


Das Turnier wird in 9 Runden (ca. alle 2 Wochen 1.Rd. 25.01.17,2.Rd. 08.02.17, 3.Rd. 22.02.17, 4.Rd. 08.03.17, 5.Rd. 22.03.17, 6.Rd.05.04.17, 7.Rd. 26.04.17, 8.Rd. 10.05.17, 9.Rd. 24.05.17) im Schweizer System ausgetragen, mit Bedenkzeitmodus "Fischer kurz" 1:30 h für die ersten 40 Züge + 30 Minuten für den Rest der Partie zuzüglich 30 Sekunden Zeitgutschrift je Zug ab dem ersten Zug, Kinder und Jugendliche 60 Min. pro Spieler zuzüglich 30 Sekunden Zeitgutschrift je Zug. Mit gegenseitigem Einverständnis können die Partien 1 Woche vor - oder nach verlegt werden, die letzte Runde muss allerdings am letzten Spieltag beendet sein. Zu gewinnen gibt es bei den Erwachsenen Urkunden und 30 € für den 1. Platz, 20 € für den 2. Platz und 10 € für den 3. Platz. Urkunden und Pokale für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe der U18, U14 und U10. Die Siegerehrung findet gemeinsam für alle Gruppen bei unserem Grillfest im Bürgerhaus am Ostend statt, am Freitag den 21.07.2017 ab 17.00 Uhr (Essen und Getränke zahlt der Verein).

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

BITTE um Voranmeldung!
Günter Löchel
Tel: 08431/46710
guenter@ lomail.de
Spielort ist das Bürgerhaus am Schwalbanger Neuburg,
Richard-Wagnerstr 6
86633 Neuburg an der Donau

News 09.01.2017 Tolle Ergebnisse der Neuburger Schachjugend von Robert Winkler

Tolle Ergebnisse der Neuburger Schachjugend

Beilngries 06.01.2017

Bei den diesjährigen Schacheinzelmeisterschaften des Kreises Ingolstadt-Freising, welche dieses Jahr der SC Beilngries ausrichtete, bestätigten die Jugendspieler des SK Neuburg erneut ihre spielerische Klasse.


In der U14 erkämpfte sich Janek Kugler in einem starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden dritten Platz. Gleich drei Spieler entsandte der SK Neuburg in den U12 Wettbewerb. Hier konnte Daniel Kárpáti, nach einem schwachen Start, seine letzten vier Spiele gewinnen. Dabei konnte er dem späteren Turniersieger dessen einzige Niederlage zufügen und belegte somit in der Konkurrenz einen tollen zweiten Platz. Das gute Gesamtergebnis komplettierten Vincent Scholz mit einem vierten und Jonah Kugler mit einem siebten Rang. In der U10 wurde Sarah Winkler Dritte in der Gesamtwertung. In der Mädchenwertung durfte sie freudestrahlend den Pokal für den Turniersieg entgegennehmen. Ihre Schwester Nicole überzeugte ebenfalls mit ihrem fünften Platz in der Gesamtwertung und dem zweiten Platz in der Mädchenwertung vollends. Auch Edwin Leipi, der bei seinem ersten Turnier gleich Neunter wurde, konnte damit mehr als zufrieden sein. Da die drei Erstplatzierten eines jeden Wettbewerbs zugleich auch ein Startrecht für die Oberbayerische Einzelmeisterschaft erhalten, spielen Anfang März Janek Kugler (U14), Daniel Kárpáti (U12), Sarah und Nicole Winkler (U10w) um Titel und die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Noch hoffen dürfen Vincent Scholz und Jonah Kugler, für die ein Freiplatz bei der U12 beantragt wurde.

Bild von links: Nicole und Sarah Winkler, Daniel Kárpáti und Janek Kugler.

News 08.12.2016 Herzlichen Glückwunsch an die neuen Stadtmeister von Günter Löchel

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Stadtmeister

Asim Muharemagic ungeschlagen Stadtmeister

Der Ingolstädter Asim Muharemagic gewinnt die offene Neuburger Stadtmeisterschaft mit 4,5 von 5 Punkten, nur an Wolfgang Sailer gab er einen halben Punkt ab.


Knapp geschlagen, mit einem halben Punkt weniger, musste sich Klaus Richter mit dem 2. Platz zufrieden geben. Der Serienstadtmeister Wolfgang Sailer, Gewinner der letzten vier Stadtmeisterschaften und insgesamt 10maliger Titelträger der seit 1979 ausgetragenen Meisterschaft, errang diesmal mit 3,5 Zähler den 3.Platz. Das sensationelle Abschneiden von Robert Winkler, punktgleich, aber mit der schlechteren Buchholzwertung (die Punkte aller Gegner zählen) gegenüber Sailer, lässt noch auf viele spannende Partien mit ihm hoffen.

Bei der Jugend konnte sich der Vorjahressieger Vincent Scholz souverän gegen alle Kontrahenten durchsetzen, nur gegen den viertplatzierten Janek Kugler musste er sich mit der Punkteteilung zufrieden geben. Vizemeister, mit einem halben Punkt weniger, wurde Dániel Kárpáti, der „gefühlt“ nur ein Zehntel seiner ihm zur Verfügung stehender Spielzeit verbrauchte. Das tolle Ergebnis der Familie Winkler rundete Sarah mit dem dritten Platz im Gesamtfeld der Jugend und Nicole mit dem ersten Platz bei den unter 8jährigen ab.

Seite [1] 2 3 ... nach oben scrollen
Counter